Altkanzler Schröder und Außenminister Fischer führten von 1998 bis 2005 eine rot-grüne Koalition. Er ist der höchste Vertreter des Landes Brandenburg und damit derjenige, der sowohl ausländische als auch nationale Staatsgäste empfängt. Der Landtag wählt in seiner ersten Sitzung den Landtagspräsidenten aus seiner Mitte. Die größte Fraktion hat das Vorschlagsrecht (Art. 69 Abs. 1 der Landesverfassung Brandenburg). Allerdings soll der Präsident bei der Ausübung seiner Aufgaben neutral sein, auch gegenüber der eigenen Parteigruppe. Der Präsident kann mit einer 2/3-Mehrheit abgesetzt werden. [13] Diese Wahlen sollten im Herbst stattfinden, werden nun aber wahrscheinlich auf den Frühsommer verschoben.

Zuvor steht die Linke vor wichtigen Europawahlen und einer Landtagswahl in Bremen, beide am 26. Mai. Die Partei hofft, im nördlichen Stadtstaat mit zweistelliger Unterstützung zu enden und dort vielleicht sogar zum ersten Mal in die Regierung einzutreten. Bremen wird derzeit von einer Koalition aus den Mitte-Links-Sozialdemokraten (SPD) und den Grünen geführt, aber die beiden Parteien werden ihre Mehrheit nicht behalten. Ob “Afghanistan” (Flagge oben) oder “Kenia”, die rot-schwarz-grüne Koalitionskoalition kommt selten hervor. Ob auf Bundes- oder Landesebene, die Grünen sehen ihre Stunde gekommen und greifen eifrig nach den Hebeln der Macht. Die SPD hatte zuvor in Brandenburg mit der Linken Die Linke als Juniorkoalitionspartner regiert. “Diese Regierung wird eine stabile Regierung sein, auch weil die Koalitionspartner sehr offen und konstruktiv sind”, sagte der wiederkehrende Ministerpräsident der SPD, Dietmar Woidke, laut dpa. Wie ideenlos, scheint eine kenianische Koalition (manchmal sogar Afghanistan-Koalition genannt, da die Flaggen des unruhigen Staates die gleichen Farben haben) eine gute Option zu sein: SPD und CDU repräsentieren Deutschlands solide Mitte, und die Grünen sind eine nicht bedrohliche dritte Partei, die gerne das Umweltministerium übernimmt. Nach der Landtagswahl am Sonntag will Brandenburgs Ministerpräsident so schnell wie möglich eine neue Koalitionsregierung bilden. In anderen Nachrichten – am Donnerstag werden wichtige Akteure im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über die Zukunft der Windenergie diskutieren.

Die übrigen Mitglieder des Präsidiums werden in der konstituierenden Sitzung wie der Präsident und die Vizepräsidenten gewählt. Jede im Landtag vertretene Fraktion hat das Recht, mindestens ein Mitglied im Präsidium zu haben. Das Präsidium unterstützt den Präsidenten bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben, erleichtert Vereinbarungen zwischen den Fraktionen und entscheidet über den Zeitplan und die Tagesordnung der Plenarsitzungen. Die Mitglieder des Präsidiums können ebenso wie der Präsident mit einer Zweidrittelmehrheit abgesetzt werden. Doch anstatt eine mögliche Koalition mit der Linken auszuloten, entschied sich die SPD dafür, sich mit ihren alten konservativen Freunden, den Christdemokraten von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), und ihrer bayerischen Schwesterpartei, der Christlich-Sozialen Union (CSU), zusammenzutun.